Author Archive

Der Beginn

Über Ricardo in der Schweiz konnte ich mir einen gebrauchten Schilter 2500 Forst erwerben.

Es stellte sich heraus, dass der Schilter weitgehend komplett ist und vom Vorsitzenden des Schilter Club Schweiz verkauft wurde, der selbst einen top restaurierten Schilter 2500 Forst hat. Der Verkäufer hatte den Schilter selbst nie genutzt sondern nur als Teilespender gesucht und gekauft, sich dann aber doch dazu entschieden, seinen eigenen Schilter komplett zu überholen.

Das Ziel war es zunächst, den Schilter über den TÜV zu bekommen und erst mal zuzulassen, so dass die technischen Probleme erkannt und nach und nach abgestellt werden können, bevor es an eine richtige Restauration geht.

Den TÜV hatten wir geschafft, nun ging es daran, die Problemchen zu identifizieren:

  • Allrad ließ sich nicht abschalten
  • Bolzen des Pendelrahmens hinten war nicht passend (Bilder folgen)
  • Pendelrahmen hinten verzogen und Schweißnaht gerissen
  • diverse Ölundichtigkeiten
  • Motor qualmt (Öl / Diesel)
  • Simmering der Steckachse hinten defekt, dadurch verölte Bremsen
  • Rost am Scheibenrahmen (Loch)
  • Verdeck nur provisorisch
  • Motorsägenkasten fehlt
  • Seilwinde komplett zerlegt (keine Ahnung, ob vollständig)
  • verbogene Kotflügel, teilw. Umbauten, die es erst mal zu identifizieren gilt.
  • optisch kein Highlight mehr
  • Lenkung rel. schwergängig (event. Umbau auf Servolenkung, falls möglich?)

 

Das Verteilergetriebe

Mein Schilter 2500 hat noch das einfache Verteilergetriebe. Erst ab Chassis-Nr. 17223 gab es das spätere Wendegetriebe.

Bei meinem Schilter 2500 Forst war der Allrad nicht mehr abschaltbar. Also war klar, dass das Getriebe erst mal zerlegt werden muss. Was sich hier allerdings offenbarte ist wirklich übelste Vernachlässigung. Der Vorbesitzer (nicht der Verkäufer!) hatte hier offenbar nach Ölverlust überhaupt nie Öl nachgefüllt und es drang Wasser ein. Eine weitgehend trockene Rostmasse an Stelle des erwarteten Öls war nun, was mich anstarrte:

Verteilergetriebe Schilter 2500 Forst

Verteilergetriebe Schilter 2500 Forst

Das Getriebe ruht aktuell nun erst mal in ca. 10L Diesel. Die Hoffnung ist, dass die festsitzende Allradmuffe sich löst. Zuvor hatte ich sie mit Rostlöser schon behandelt.

 

RAID 5 erweitern (QNAP 509)

Nachdem ich zwei neue Festplatten zu den bereits drei vorhandenen des RAID 5 Verbunds hinzugefügt hatte und das RAID entsprechend erweiterte, bekam ich nach ca. 2 Tagen Laufzeit die Fehlermeldung "Expanding RAID device failed". Tatsächlich zeigte der Systemmanager des QNAP an, dass alle 5 Festplatten nun im RAID 5 laufen, aber der Speicherplatz war exakt so groß wie vorher.

Diese Seite hier half mir weiter:

http://forum.qnap.com/viewtopic.php?f=25&t=12109

Mit diversen /etc/init.d/XXX.sh stop Kommandos schaltete ich alle Prozesse ab, die auf /dev/md0 zugriffen.

Am besten lässt sich das über das Kommando "lsof |grep -i md0" überprüfen.

Der Befehl "e2fsck -f /dev/md0" zeigt übrigens keine Fortschrittsanzeige an. Daher empfehle ich "e2fsck -C 0 -f /dev/md0" oder falls der Befehl schon gestartet wurde kann man über eine zweite Konsole dann "kill -10 PID" eingeben. Die Process ID (PID) erhält man über "ps -efal | grep -i 2efsck" (erste Spalte). Das Signal "10" ist SIGUSR1. Es dauert ein paar Sekunden, bis dann plötzlich eine Fortschrittsanzeige auf dem anderen Terminal angezeigt wird. Damit ist jedoch das Ende deutlich einfacher abzuschätzen.

Der Befehl "tune2fs -O ^has_journal /dev/md0" entfernt das Journal vom Filesystem. Auch das dauert eine ganze Weile …

Dann:

[/etc/init.d] # resize2fs /dev/md0
resize2fs 1.41.4 (27-Jan-2009)
Resizing the filesystem on /dev/md0 to 1463569600 (4k) blocks.
The filesystem on /dev/md0 is now 1463569600 blocks long.

Das sieht ja schon viel besser aus!

und das Journaling wieder eingeschaltet mit "tune2fs -j /dev/md0"

Danach dann ein "reboot".

Wunderbar: Alle Daten noch da und endlich die richtige Größe der Platten.

 

 

 

Frauenmauerhöhle

Sonntag, den 18.08.2013

Tour zur Frauenmauerhöhle

Zunächst suchten wir bei Bergfex.at nach der Tour und wurden fündig: http://www.bergfex.at/sommer/steiermark/touren/wanderung/11761,durch-die-frauenmauerhoehle/
Diese Tour startet von der Gsollkehre aus, ist jedoch falsch! (Entfernung und Track läuft gar nicht auf Wegen und die Höhle …)

Alternative Tourenbeschreibung von Präbichl aus (hier stimmen die Tracks): http://www.bergfex.at/sommer/steiermark/touren/wanderung/6395,frauenmauerhoehle/

Unsere heutige Tour entsprach der ersten Beschreibung von der Gsollkehre aus. Mit „Maps 3D“ geplant und gemessen waren es am Ende 11,28 km bei einer Gehzeit (incl. Pausen) von 5h 22 min und einem Aufstieg von 824m.

 

 

 

 

 

Python amd64 Packages

Here is a really extensive list of packages for 64 bit Python on AMD64 Systems.


Themen

Time Table

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031